Statusfragen: Neue Forschungen zu Herrscherinnen der Frühen Neuzeit in intersektionaler Perspektive

dc.contributor.editorStrunck, Christina
dc.contributor.editorMaier, Lukas
dc.date.accessioned2023-01-27
dc.date.available2023-01-26
dc.date.created2022
dc.date.issued2023-01-27
dc.description.abstractThis book introduces a new, intersectional perspective on the artistic patronage and representation of female rulers in the early modern period. The term rulers refers to female rulers in their own right as well as to women who asserted their influence at court as consorts, regents, or widows. The patronage of female rulers is examined particularly with regard to the intersectional entanglement of categories of difference and their influence on these women’s agency. Thus, the focus is on the manifold factors that, besides gender, shaped the presentation and representation of women at early modern courts. The different case studies cover the period from the 15th to the late 18th century and offer a comparison of the situation in the different, intensely intertwined states of Europe.en
dc.description.abstractDieser Band eröffnet einen neuen, intersektionalen Blick auf die Kunstpatronage und künstlerische Repräsentation von Herrscherinnen der Frühen Neuzeit. Unter dem Begriff „Herrscherinnen“ werden dabei sowohl Herrscherinnen aus eigenem Recht als auch Frauen, die als Gemahlinnen, Regentinnen oder Witwen ihren Einfluss bei Hofe geltend machten, verstanden. Untersucht wird die Auftraggeberschaft von Herrscherinnen speziell im Hinblick auf die intersektionale Verschränkung von Differenzkategorien sowie deren Einfluss auf die Handlungsspielräume der Akteurinnen. Somit liegt der Schwerpunkt auf den vielfältigen Faktoren, die neben dem Faktor Geschlecht die Präsentation und Repräsentation von Frauen an frühneuzeitlichen Höfen konditionierten. Die versammelten Fallstudien leuchten den Zeitraum zwischen dem 15. und späten 18. Jahrhundert aus und ermöglichen einen Vergleich der Situation in den verschiedenen, intensiv miteinander verflochtenen Staaten Europas.de
dc.format.extentii, 330 Seiten
dc.identifier.doihttps://doi.org/10.25593/978-3-96147-592-6
dc.identifier.isbn978-3-96147-592-6
dc.identifier.opus-id21448
dc.identifier.urihttps://open.fau.de/handle/openfau/21448
dc.identifier.urnurn:nbn:de:bvb:29-opus4-214487
dc.language.isode
dc.publisherFAU University Press
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de
dc.subjectHerrscherinnen
dc.subjectPatronage
dc.subject.ddcDDC Classification::3 Sozialwissenschaften :: 30 Sozialwissenschaften, Soziologie :: 300 Sozialwissenschaften
dc.subject.ddcDDC Classification::7 Künste und Unterhaltung :: 70 Künste :: 700 Künste; Bildende und angewandte Kunst
dc.subject.ddcDDC Classification::9 Geschichte und Geografie :: 90 Geschichte :: 900 Geschichte und Geografie
dc.titleRank Matters: New Research on Female Rulers in the Early Modern Era from an Intersectional Perspectiveen
dc.titleStatusfragen: Neue Forschungen zu Herrscherinnen der Frühen Neuzeit in intersektionaler Perspektivede
dc.typebook
dcterms.publisherFAU University Press
local.notesOpusParallel erschienen als Druckausgabe bei FAU University Press, ISBN: 978-3-96147-591-9
local.publisherplaceErlangen
local.sendToDnbfree*
local.series.id37
local.series.nameFAU Studien Gender Differenz Diversität
local.series.number3
local.subject.fakultaetPhilosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
local.subject.gndKunstgeschichte
local.subject.gndSozialgeschichte
local.subject.gndKunst
local.subject.gndIntersektionalität
local.subject.gndGender
local.subject.gndFrühe Neuzeit
local.subject.gndHerrscherin
local.subject.gndMäzenatentum
local.subject.gndArchitektur
local.subject.gndMalerei
local.subject.gndResidenz
local.subject.sammlungUniversität Erlangen-Nürnberg / FAU University Press
Files
Original bundle
Now showing 1 - 1 of 1
Loading...
Thumbnail Image
Name:
21448_Statusfragen_OPUS.pdf
Size:
56.53 MB
Format:
Adobe Portable Document Format
Description: