Rheumatoide Arthritis im Mausmodell - immunologische und strukturelle Veränderungen im Darm

dc.contributorZaiss, Mario
dc.contributor.advisorZaiss, Mario
dc.contributor.authorSchulz, Oscar
dc.date.accessioned2021-03-22
dc.date.available2021-03-17
dc.date.created2021
dc.date.issued2021-03-22
dc.description.abstract1. Rheumatoide Arthritis (RA) ist eine der häufigsten autoimmunen und chroni-schen Erkrankungen. Die Pathogenese von Autoimmunerkrankungen ist nicht abschließend verstanden und ein weltweiter Forschungsschwerpunkt. Dabei gibt es zunehmend Hinweise, dass Veränderungen im Darm und in seinem Mikrobiom, zusammen mit einer genetischen Vulnerabilität, ein entscheiden-der Mechanismus sind. Im Rahmen dieser Arbeit ist der Fokus auf strukturelle sowie immunologische Veränderungen im Darm, abseits vom Mikrobiom, gelegt worden. Inwiefern diese Veränderungen ein Therapieansatz bieten, wurde im Anschluss durch den Einsatz Darm gerichteter Therapien evaluiert. 2. In der Gesamtschau der Methoden finden sich viele Veränderungen, die eine Mitbeteiligung des Darms bei der RA zeigen. Hervorzuheben sind dabei zum einen das Darmimmunsystem und zum anderen die Permeabilitätssteigerung des Darmepithels. So zeigte sich bei der Analyse der Immunzellen im Darmgewebe eine Ver-schiebung hin zu einem autoimmunaktivem Verteilungsmuster, entsprechend bekannter Muster aus inflammatorischen Gelenken. Tendenziell schien die Verschiebung sogar vor den ersten Gelenksymptomen zu beginnen. Die Permeabilität des Darmepithels steigerte sich dabei schon vor dem Auftre-ten der ersten Gelenkinflammation und hatte dann im Folgenden einen zeitlich vorverlagerten Verlauf im Vergleich zur Inflammationsschwere. Die, aufgrund der bisherigen Ergebnisse, durchgeführten Behandlungsansät-ze verliefen positiv. So konnte für alle genannten Substanzen eine leichte Verbesserung des Krankheitsverlaufs festgestellt werden. Besonders Larazo-tide hat eine signifikante Verbesserung der Gelenkinflammation bewirkt. Als Abschluss dieser Arbeit konnte eine signifikante Erhöhung des systemi-schen Zonulinwertes bei erkrankten Patienten festgestellt werden. Auch bei den Prä-RA-Patienten wurde bei einigen Patienten eine deutliche Erhöhung des Wertes gezeigt. Bei genauerer Betrachtung der Proben korrelierte der er-höhte Wert mit dem Auftreten von Gelenkentzündungen und der Diagnose RA bei den Verlaufsvorstellungen in der Studienambulanz. 3. Eine Beteiligung des Darms bei der Systemerkrankung rheumatoide Arthritis erscheint als sehr wahrscheinlich, angesichts der vielen Hinweise auf Verän-derungen in diesem. In Anbetracht der unverstandenen Pathogenese der Au-toimmunerkrankungen und der Annahme, Bestandteile und Veränderungen des Mikrobioms könnten mitursächlich sein für Autoimmunität, bekräftigt diese Arbeit die Annahmen. So unterstützt die Veränderung der intestinalen Immun-zellkomposition, schon vor Symptomen durch einen unbekannten Trigger, die These der Darm sei Ursprung des autoimmunen Prozesses. Als wichtigster Mechanismus könnte dabei die frühzeitig gestörte Barrierefunk-tion des Darms, mit einer möglichen Translokation von bakteriellen Bestand-teilen und folgender Sensibilisierung von Immunzellen, sein. Möglicherweise führen ähnliche Epitope auf den bakteriellen Translokaten und menschlichen Zellen zu einer „Autoimmunisierung“ des aktivierten Immunsystems. Mit FITC-Dextran wurde nur ein Molekül zur Permeabilitätsmessung verwen-det, sodass die erhobenen Daten in weiteren Projekten dieser Arbeitsgruppe validiert und verifiziert worden sind. Eine Migrationsanalyse der sensibilisierten Autoimmunzellen aus dem Darm in die Gelenke könnte ein weiterer zukünftiger Forschungsansatz sein.de
dc.identifier.opus-id16032
dc.identifier.urihttps://open.fau.de/handle/openfau/16032
dc.identifier.urnurn:nbn:de:bvb:29-opus4-160322
dc.language.isode
dc.rights.urihttp://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html
dc.subjectLarazotide, Rheumatoide Arthritis, Zonulin, Darm, Gelenk-Darm-Achse, Darmpermeabilität, Autoimmunerkrankung
dc.subject.ddcDDC Classification::6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften :: 61 Medizin und Gesundheit :: 616 Krankheiten
dc.titleRheumatoide Arthritis im Mausmodell - immunologische und strukturelle Veränderungen im Darmde
dc.typedoctoralthesis
dcterms.publisherFriedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
local.date.accepted2021-03-16
local.sendToDnbfree*
local.subject.fakultaetMedizinische Fakultät
local.thesis.grantorFriedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) Medizinische Fakultät
Files
Original bundle
Now showing 1 - 1 of 1
Loading...
Thumbnail Image
Name:
16032_Doktorarbeit_Oscar_Schulz_Druck.pdf
Size:
5.14 MB
Format:
Adobe Portable Document Format
Description:
Faculties & Collections