Ein modulares Konzept zur Fahrbahngüteschätzung und Kalman-Filter-Adaption mittels autoregressiver Filterung

Language
de
Document Type
Conference Object
Issue Date
2016-04-07
Issue Year
2015
Authors
Löhe, Klaus
Roppenecker, Günter
Zehelein, Thomas
Editor
Publisher
VDI-Verlag
ISBN
978-3-18-092233-1
Abstract

This article introduces a concept for road quality estimation by autoregressive filtering. The road unevenness is separated corresponding to the subdynamics of the vertical vehicle dynamic. A Kalman-Filter is used for observing the road state. The unevenness spectrum density of this signal is found by autoregressive filtering. This leads to the estimated parameters of the used road model. Passing these back to the Kalman-Filter adapts it to the actual road and helps improving the estimation quality.

Abstract

Der vorliegende Beitrag stellt ein Konzept zur Fahrbahngüteschätzung mittels autoregressiver Filterung vor. Die Fahrbahnunebenheit wird dabei entsprechend der Teildynamiken der Fahrzeug-Vertikaldynamik aufgeteilt. Für einen mittels Kalman-Filterung gewonnenen Schätzwert des Fahrbahnprofils wird über autoregressive Filterung die spektrale Unebenheitsdichte bestimmt. Aus dieser kann der aktuellen Fahrbahngütewert gewonnen werden. Eine Rückführung in das Kalman-Filter macht dieses fahrbahnadaptiv und erhöht so die Schätzgüte.

Journal Title
VDI-Bericht
Issue
Nr. 2233
Notes
Aus: VDI-Bericht Nr. 2233 (2015) (ISBN 978-3-18-092233-1)
DOI
Faculties & Collections
Zugehörige ORCIDs