Studierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik: Eine problemorientierte Mixed-Methods-Studie entlang des Differenzierungskonstrukts „Migrationshintergrund“

Language
de
Document Type
Doctoral Thesis
Issue Date
2016-07-06
Issue Year
2016
Authors
Lang, Johannes
Editor
Abstract

This dissertation explores students of vocational and business education at universities in Germany. The focus is on differences between students with and without „migration background“.

Abstract

Die Zielsetzung der vorliegenden Arbeit besteht in der Feststellung von studienrelevanten Unterschieden zwischen Studierenden mit und ohne Migrationshintergrund der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Außerdem wird ergründet, inwiefern sich die festgestellten Unterschiede als Schlechterstellung von Studierenden mit Migrationshintergrund im Studium manifestieren. Ihre Legitimation findet die Zielsetzung in der Situation von Studierenden mit Migrationshintergrund an deutschen Hochschulen bzw. insbesondere in den unverhältnismäßig hohen Studienabbruchquoten von Studierenden mit Migrationshintergrund. Der Fokus auf die Berufs- und Wirtschaftspädagogik resultiert aus den bildungsbezogenen Tätigkeitsfeldern, für die Absolventen entsprechender Studiengänge ausgebildet sind. Die Besetzung beruflicher Positionen im Bildungsbereich wirkt sich auf bildungsbezogene und infolgedessen gesellschaftliche Teilhabe aus. Das Forschungsvorgehen folgt dem Sequential-Explanatory-Design. So besteht die Untersuchung aus einer quantitativen und einer qualitativen Teilstudie. Dabei wird auch eine Integration der Ergebnisse von beiden Teilstudien vorgenommen. Es wurden mehrere studienrelevante Unterschiede zwischen den Studierenden mit und ohne Migrationshintergrund der Berufs- und Wirtschaftspädagogik festgestellt. Die Mehrzahl der eruierten Diskrepanzen manifestiert sich im Studium als Schlechterstellung der Studierenden mit Migrationshintergrund.

DOI
Zugehörige ORCIDs