Logistikorientierte Ersatzteilvarianten-Reduzierung am Beispiel der Automobilindustrie: Reduzierungsstrategien und ressourcenorientierte Variantenkostenanalyse der Wertschöpfungskette zur Begegnung der Proliferation der Ersatzteilvarianten

Language
de
Document Type
Doctoral Thesis
Issue Date
2015-03-30
Issue Year
2014
Authors
Wirz, Markus
Editor
Abstract

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit nachträglichen Reduzierung von Ersatzteilvarianten am Beispiel der Automobilindustrie. Insbesondere mit der Suche von Reduzierungsoptionen und der Entwicklung eines Bewertungsmodells für die Wertschöpfungskette. In der Arbeit wird Ziel-Strategie-Alternativen-Portfolio (ZSA-Portfolio) erarbeitet, dass die Möglichkeiten der nachträglichen Variantenreduzierung strukturiert abbildet. Im Weiteren wird die ressourcenorientierte Variantenkostenanalyse (RVKA) entwickelt. Das Bewertungsmodell erlaubt dabei die Variantenkostenbewertung der gesamten logistischen Wertschöpfungskette. Zudem wird der lange Bewertungshorizont anhand einer adaptierten dynamischen Investitionskostenrechnung berücksichtigt. Zwei Fallbeispiele aus dem automobilen Umfeld dienen der Erprobung der Bewertungsmethode. Zugleich zeigen die Fallbeispiele den Rahmen des wirtschaftlichen Erfolges der Ersatzteilvariantenreduzierung.

DOI
Zugehörige ORCIDs