Integrierte Produktpolitik bei elektrischen und elektronischen Geräten zur Optimierung des Product-Life-Cycle

Files
11671_169_Katrin_Melzer_web1.pdf (8.28 MB)
Diss. Reihe Fertigungstechnik, Band 169

Language
de
Document Type
Doctoral Thesis
Issue Date
2019-08-12
Issue Year
2005
Authors
Melzer, Katrin
Editor
Feldmann, Klaus
Geiger, Manfred
Publisher
Meisenbach
ISBN
3-87525-234-9
Abstract

Holistic product development requires the consideration of the complete product life cycle as well as the inclusion of all related institutions. Integrated Product Policy (IPP) is an Instrument which currently is voluntarily utilised by the Industry, reinforcing the Concept of sustainability into industrial processes. Additionally current EU Legislation clearly supports and promotes the Intention of IPP. This paper presents the potential of IPP considering different product categories and demonstrating the Overall Advantage of combining ecological and economical Benefits.

Abstract

Die Entwicklung nachhaltiger Produkte erfordert heutzutage ein ganzheitliches Denken, das den gesamten Produktlebenszyklus und alle daran beteiligten Akteure berücksichtigt. Die Integrierte Produktpolitik (IPP) stellt dabei ein Instrument dar, das auf freiwilligen Maßnahmen der Hersteller beruht, allerdings auch durch aktuelle EU-Gesetzgebung vorangetrieben wird. Im Rahmen dieser Arbeit werden die Potentiale der IPP anhand unterschiedlicher Produktkategorien demonstriert und deren ökologischer und Ökonomischer Nutzen aufgezeigt.

Series
Fertigungstechnik - Erlangen
Series Nr.
169
Notes
Nach Rechteübertragung des Meisenbach-Verlags auf die FAU digitalisiert und online gestellt durch Geschäftsstelle Maschinenbau und Universitätsbibliothek der FAU im Jahr 2019. Koordination der Reihe: Dr.-Ing. Oliver Kreis. Für weitere Informationen zur Gesamtreihe siehe https://mb.fau.de/diss
Faculties & Collections
Zugehörige ORCIDs